zurück

Tauch- und Naturfreunde Mönchengladbach e.V.

Berichte & Erlebnisse aus dem Vereinsleben

Erstellt mit dem Flash-Slideshow Maker

An diesem Tag wollten wir mit 7 Tun´lern mal den Hitdorfer See bei Leverkusen erkunden. Treffpunkt war die Raststätte Vierwinden an der A 46 um
9 Uhr. Alle waren pünktlich da, allerdings auf verschiedenen Seiten der Autobahn. Handy sei Dank konnten wir das klären und waren dann auch recht schnell unterwegs. Der See liegt nicht allzu weit entfernt, wenn man gut durchkommt ist man in ca. 45 Minuten da.
Obwohl bei uns im Auto optimistische Stimmung gemacht wurde, es wurde uns 27° C und Sonne versprochen, regnete es die ganze Fahrt lang. In Hitdorf angekommen hatte der Regen zwar aufgehört, allerdings war der
eigens für Taucher reservierte Parkplatz doch ziemlich matschig und zum Anrödeln daher eher ungeeignet.
Der See hat allerdings genug Grünflächen und auch ein paar plattierte Ecken, so dass wir trotz der ganzen Taucher, die bereits am und im See waren, genug Platz hatten.

Die Anmeldung erfolgt an der direkt an See liegenden
Füllstation mit dem angeschlossenen Cafe Strandgut .
Positiv sollte auf jeden Fall vermerkt werden, dass
hier die Pommes gut schmeckten und die
Toiletten „echt sauber“ waren.

Da am See auch ausgebildet wird, bekamen wir es
unter Wasser mit einigen Ausbildungswolken zu tun.
Nachdem wir diese hinter uns gelassen hatten, haben
wir bei unseren beiden Tauchgängen vor allem
Jungfische, einige Schwärme Flussbarsche und
Krebse entdeckt. Den See teilen sich die Taucher hier mit Schwimmern, für die ein Teil des Sees abgesperrt ist, sowie mit Anglern. Da es nicht allzu warm war, hatten wir mit den nicht vorhandenen Schwimmern natürlich überhaupt keine Probleme. Ich denke aber, dass es bei echtem Freibadwetter am See etwas zu voll ist, um das Tauchen noch genießen zu können.

Ansonsten war es ein schöner Tag und wie versprochen gab es dann auch noch genug Sonnenschein für einen Sonnenbrand. Mit den 27 °C war´s allerdings nix. Was das Tauchen im Hitdorfer See betrifft – der See ist wirklich o.k., aber irgendjemand (weiß nicht mehr wer) hat es etwa so auf den Punkt gebracht: „Da können wir auch nach Bösinghoven fahren, da ist´s gemütlicher.

Stimmt, da darf man wenigstens grillen.

Hitdorfer See
Bericht über unseren Tauchausflug

© Ilona

Cafe Strandgut

Hitdorfer See

Kontakt | Impressum | Rechtliches | Links