zurück

Tauch- und Naturfreunde Mönchengladbach e.V.

Berichte & Erlebnisse aus dem Vereinsleben

Erstellt mit dem Flash-Slideshow Maker

Dieser See war bisher in
unserem Verein relativ
unbekannt, obwohl man schon
viele gute Informationen
bekommen hatte.
Also beschlossen 6 TuN‘ler,
den  den „See im Berg“ zu
erkunden.

Gestartet wurde um 8:00 Uhr in Liedberg, die Fahrt dauerte ca. 2,5 h. Das Wetter war besser als die Vorhersage und so starteten wir um 12:00 Uhr unseren ersten Tauchgang.  Zu diesem Zeitpunkt waren die anderen Taucher bereits wieder aus dem Wasser, so dass der See uns alleine gehörte. Die Sicht war einfach super mindestens 10 m, auch in der Tiefe kann man auf eine Lampe verzichten.

Die Trockentaucher wollten zunächst mal die Tiefe erkunden, man ist es dort frisch !!! Dann doch lieber zur Steilwand und die Attraktionen suchen. Die beiden „Halbtrockenen“ blieben gleich bei der Steilwand und tauchen direkt zum Bus. Während der Einstieg immer vom Ponton erfolgt, darf man die „Strasse“ zum Ausstieg benutzen. Dort fanden wir noch einige Barsche, die sehr zutraulich waren, dies erfreute besonders die Fotografen. Wann hat man schon mal Fische die sich gerne fotografieren lassen.

Nach dem Tauchgang ging es wieder zum Parkplatz, während man noch nett „erfrischt“ aus dem Wasser stieg, war jedem am Parkplatz wieder warm, der Aufstieg ist steil und lang. Nun wurde erst mal Energie benötigt. Die Taucher stärkten sich mit Getränken, Salaten, Broten und gegrillten Würstchen.  Die Flaschen an der Füllstation gefüllt. Dank Speicherflasche ging das Füllen schnell und gründlich, weit über 200 bar sind normal, das macht noch mehr Lust auf den 2. TG.

Um kurz nach 15:00 Uhr ging es wieder in den See, diesmal tauchen wir von dem Ponton entlang der Steilwand zum Bus, durch die Plexiglaskuppeln weiter zur Stahlröhre. Dann ging es an der östlichen Steilwand zur kleinen Bucht. Die östliche Steilwand ist besonders beeindruckend, unterschiedliche Konturen und Überhänge neben glatten Wänden, einfach klasse. Die Sicht war auch bei diesem TG einfach super, nur in der kleinen Bucht war es etwas trüb.

Nachdem wir alle wieder auf dem Parkplatz angekommen waren, (ist der Weg nach oben etwa noch länger geworden?), gratulierten wir Stefan zu seinem 500. Tauchgang ! Wir freuten uns über die Einladung zu einer heißen Schokolade. Diese haben wir dann in einer Eisdiele in Brilon verköstigt, mmh lecker und die Lebensgeister waren wieder geweckt. Nach ca. 2 h Fahrt waren wir dann wieder im trauten Heim, müde aber froh und glücklich bei diesem Event dabei gewesen zu sein.

Messinghausen
der „See im Berg“

© TuN e.V.

„See im Berg“

Kontakt | Impressum | Rechtliches | Links